Hypnose für Kinder

Hypnose bei Kindern: verschiedene Ängste wie z.B. Schulangst, soziale Phobien, Lernschwierigkeiten, Mobbingerfahrungen, Versagungsängste

Kinder leben bis etwa im Grundschulalter aufgrund ihrer Gehirnreifung in einem hypnotischen Zustand. Aufgrund dessen ist es besonders wichtig mit viel Fingerspitzengefühl mit Kindern zu arbeiten und besondere Anforderungen und Feinfühligkeit sind an den Behandler gesetzt.
Die Arbeit mit Kindern macht mir große Freude, weil sie intuitiv wissen, was ihnen gut tut und was ihnen im Weg steht. Sie besitzen noch eine sehr gute Vorstellungskraft und es gelingt ihnen mit Leichtigkeit, sich Bilder, Szenen vorzustellen und sind sehr bereitwillig, wenn es um Verzeihen und Vergeben geht.

Anwendungsgebiete der Kinder-Hypnose:

  • verschiedenste Ängste, wie z.B. soziale Ängste (Ängste in Gruppen, Schulangst)
  • nervöse Verhaltensangewohnheiten wie Daumenlutschen, Fingernägelkauen, Schlafstörungen oder innere Unruhe, Einnässen
  • Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten
  • Konflikte innerhalb der Familien, die es nicht bewältigen kann
  • nicht bewältigte, angstbesetzte Erlebnisse

Es ist wichtig, dass ihr Kind die Hypnose möchte. Eine Zwangshypnotisierung gegen den Wunsch des Kindes wird abgelehnt. Es geht auch nicht darum, ihr Kind „zu reparieren“, sondern ihm zu helfen mit sich und seiner Umwelt wieder gut zurecht zu kommen und sich wieder wohl zu fühlen. 

Indirekte Hypnose über die Bezugsperson:

Manchmal kann es wichtig sein, auch die direkten Bezugspersonen in die Behandlung mit einzubeziehen. Oft ist das Kind Symptomträger für eine Problematik, die eine enge Bezugsperson hat. Diese Form der Hypnose hat sich besonders bewährt bei Trennungsängstlichkeit des Kindes.  Erfolge in diesem Bereich können nur unter Einbezug der Eltern erreicht werden.

Eine indirekte Hypnose kann auch dann indiziert sein, wenn der weitere sorgeberechtigte Elternteil der Hypnose seines Kindes nicht zustimmt.

Elterneinverständnis Hypnose PDF

Jugendliche Informationen PDF

Anamnese Kinder und Eltern PDF

Wichtige Informationen und Hinweise Beindersheim

Die erste Stunde ist ein Kennenlerntermin und Ihr Kind entscheidet, ob es eine Hypnosebehandlung generell und auch mit mir als Behandlerin möchte. Gerne kann ihr Kind sein Lieblingskuscheltier mitbringen, welches ihm Gesellschaft leistet. Wenn Zeit ist, kann in dieser Stunde bereits die Blockenlösung vorgenommen werden, wenn das Kind dazu bereit ist. Der begleitende Elternteil kann sich in dieser Zeit (ca. 15 Minuten) eine kleine Pause gönnen.

Es ist jedoch manchmal so, dass dieser Termin ein Kennenlerntermin ist und die Anamnese besprochen wird und das Kind/die Jugendliche/der Jugendliche Zeit zum überlegen erhält, ob diese Behandlungsmethode passend ist. Von daher kann keine allgemeingültige Aussage getroffen werden, wie lange der erste Termin dauert. Es gibt auch viele – meist Jugendliche – die bereits beim Kennenlerntermin Vertrauen fassen und mit der Hypnosebehandlung beginnen möchten.

Die Hypnosebehandlung wird mit 25 € pro 15 Minuten vergütet. Zahlbar in bar vor Ort oder kontaktlos mit der Girocard.

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner